blanked blanked blanked

Spendenaufruf

Die Schülerinnen und Schüler aus dem Soldiner Kiez brauchen Unterstützung für Sprachförderung und Fachnachhilfe!

Spendenkonto:

RAA-Berlin
Spendenzweck: Förderunterricht Sprint
Dresdner Bank Berlin
Konto: 0672143600
BLZ: 120 800 00
    
Eine Spendenquittung kann ausgestellt werden.

Diskussionen und Geschichten

Diskutiert mit uns über aktuelle Themen über Integration und Bildungspolitik.

Wir stellen in unregelmäßigen Abständen neue Diskussionsbeiträge auf dieser Seite ein und laden euch ein, eure Meinungen als Kommentare zu posten.

 

Die Geschichten sind Beiträge von Kindern und Jugendlichen, die bei Sprint mitmachen bzw. erfolgreich mitgemacht haben. Es zeigt nur ein einen Ausschnitt als Beispiel dessen, was dieses Projekt leistet.

 

  • Diskussionen

    • Gehört der Islam zu Deutschland?

      Gehört der Islam zu Deutschland? „Natürlich“ ist man verleitet zu sagen, Muslime leben in Deutschland und gehören dazu. Eine Religion darf in einem Land, in dem Religionsfreiheit herrscht, kein Problem sein. Und sollte gegen eine Religion pauschal Stimmung gemacht werden, müssen Demokraten dagegen vorgehen. Aber müssen Demokraten nicht auch gegen ein gewalttätiges Patriachat vorgehen, das manche Einwanderer mit ihrer Kultur und mit dem Islam rechtfertigen?

    • Spracherwerb in Brennpunktkiezen

      Schulen im Soldiner Kiez und dessen Umfeld machen oft eine engagierte Arbeit, um Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund bestmöglich zu fördern. Doch reichen die Ressourcen der Schulen nicht aus, grundlegende Probleme des Sprach- und Bildungserwerbs zu lösen. Wieso haben so viele Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund so große Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache, wenn sie doch in Deutschland aufwachsen und in die Schule gehen?

    • Integration und Schule: Seiteneinsteiger werden alleine gelassen

      Radvan kam vor zwei Jahren aus Tschetschenien nach Deutschland. Er ist heute 12 Jahre alt, kann aber noch nicht seinem Alter gemäß schreiben, lesen und rechnen. Nur mühsam hat er in den letzten beiden Jahren ein wenig Deutsch gelernt.

    • Diskussion um Integration: Die Sprachförderung funktioniert nicht

      Sprint arbeitet inmitten eines so genannten "sozialen Brennpunktkiezes". Thilo Sarrazins Kritik an Migranten sollte hier also vor Ort überprüfbar sein. Wie sieht es aus mit den “lern- und integrationsunwilligen” Jugendlichen, die nicht richtig Deutsch lernen? Darauf können einfache Antworten gegeben werden.

    
  • Geschichten

    • Internet-Recherchen

      Internet-Recherchen Aus dem Medienhof-Leben von Jürgen Jacobi    So, der Alltag geht wieder los. Herbert hat mir gerade eine köstliche Story aus seinem Erziehungsalltag berichtet: Er musste seinem Sohn Oskar eine Gruselgeschichte erzählen. Mit Vampiren, Blut, Knoblauch und so. Jetzt wird er die Geister, die er rief, nicht mehr los, weil sein Sohn seit Tagen Schwierigkeiten beim Einschlafen hat....

    • In den Rossbreiten der Kunst

      Theater im Medienhof oder In den Rossbreiten der Kunst   Epilog Subtropen, Atlantik, 30° südlicher Breite. Der Wind ist abgeflaut. Der Horizont längst aufgelöst. Himmel und Meer haben sich vermählt. Unten und oben sind eins. Kein gutes Zeichen. Kein Sturm so furchterregend wie diese Stille. Kein Orkan so grausam wie die Sonne. Sie bringt kein Leben. Sie bringt den Tod. Kein Lüftchen weht. Kein Vogel...

    • Hülyas Praktikum

      Eine kleine Satire, an den Haaren herbeigezogen (mit authentischem Praktikumsteil) ... Eines schönen Tages kommt Hülya mit der Bitte zu mir, ihr beim Verfassen eines Praktikumsberichtes zu helfen. Zehn lehrreiche Tage hat sie die Kunstfertigkeit einer Hair-Stylistin  bewundern dürfen. (Auf den altmodischen Begriff Friseuse verzichte ich vorläufig. Komme aber noch darauf zurück.)

    • Vom Libanon nach Deutschland: Die Achterbahn meiner Gefühle

      Viele Menschen sehen mich als eine lebensfrohe, vorlaute, offene, ununterbrochen redende 15jährige Person, die sich durchs Leben lacht. Doch ich sag euch, dass ich das alles nicht bin.

    • Wedding 65 und ich

      Ein Gedicht von Emine Furat, 16 Jahre. In einem Bezirk lebe ich, den kennst du oder auch nicht. Dieser ist nicht so wie du denkst, da du ihn ja noch nicht kennst!

 

 

blanked blanked blanked blanked blanked blanked blanked blanked blanked